Neue eviro-Rüttelmotoren für die Betonverdichtung

Eviro-Rüttelmotoren bewähren sich in zahlreichen Einsatzfällen der Betonverdichtung weltweit. Sie werden deshalb von namhaften, international agierenden Maschinen- und Anlagenherstellern eingesetzt, die die Qualität und Zuverlässigkeit der eviro-Rüttler schätzen. Die Entwicklung neuer, anwendungsoptimierter Betonmischungen und Fertigungsverfahren bringt dabei häufig erhöhte Anforderungen bei der Verdichtung mit sich.

 

Um unseren Kunden ein umfassendes Angebot für Rüttelmotoren im kompletten, gängigen Spektrum an Rüttelfrequenzen und Fliehkräften unterbreiten zu können, werden seit Kurzem eine Reihe neuer Außenrüttler angeboten. So stehen in den wichtigsten Baureihen AH30 und AH4x neben den bisher schon angebotenen Vibrationsmotoren mit 6.000 min-1 nun auch ausgewählte Typen mit 4.500 min-1, 9.000 min-1 und 12.000 min-1 zur Verfügung. Die Motoren sind für den Betrieb an Frequenzumrichtern vorgesehen.

TypNenndrehzahl
in min-1
Nennspannung
in V
Netzfrequenz
in Hz
max. Fliehkraft
in kN
 AH30-7,5-445002501507,5
 ANH30-7,5-44500421507,5
 AH30-14-4600011520014
 AH30-10-2900025015010
 AH30-14-21200025020014
 ANH40-11-4
 ANH42-11-4
 ANH43-11-4
45004215011
 AH40-11-4
 AH42-11-4
 AH43-11-4
450025015011


Dabei können die Fliehkräfte in diskreten Schritten durch Umlegen einzelner Fliehscheiben an die jeweilige Anwendung angepasst werden. Die Bauformen der robusten Aluminiumgehäuse sind kompatibel mit den gängigen Bohrbildern zur Befestigung. Die Rüttler können auch mit fertig montierten Anschlusskabeln geliefert werden.

Bitte zögern Sie nicht uns zu kontaktieren, falls in Ihrem Hause Fragen zu Rütteltechnik und deren Einsatz bestehen sollten. Gern unterstützen wir Sie bei der Lösung anstehender Aufgaben.


Neues Stator-Prüfsystem mit modernster Technik

Unser Unternehmen ist ständig bestrebt, den höchsten Qualitätsansprüchen unserer Kunden gerecht zu werden und unsere Prozessabläufe im Sinne unserer Partner und Interessenten kontinuierlich zu optimieren.

Dies hat uns dazu veranlasst, in ein neues und technisch hochmodernes Stator-Prüfsystem für unser Prüffeld zu investieren. Wir haben uns dabei für den Typ MTC3 der Firma Schleich entschieden, da dieser in der speziell für uns konfigurierten Ausführung einen der modernsten Prüfstände Europas darstellt.

Der Prüfstand ist mit modernster Technik ausgerüstet und kann für die Prüfung der neuesten
Wicklungsgenerationen von Drehstrom-, Einphasen- und Zahnspulenstatoren sowie einzelnen Spulen eingesetzt werden. Dazu stehen zwei unterschiedliche Anschlussterminals für Prüflinge zur Verfügung, die je nach Größe und Eigenschaften des zu prüfenden Stators ausgewählt werden können. Damit kann das komplette Spektrum der bei eviro gefertigten Statoren umfassend geprüft werden.

 

Der Prüfablauf, bei dem alle in der Praxis relevanten Prüfkriterien erfasst werden, erfolgt
vollautomatisch. Sämtliche Prüfpläne und Prüfergebnisse werden in einer Datenbank gespeichert. Dadurch sind diese ständig aufrufbar, bieten somit eine höhere Produktionssicherheit und
strukturieren den Dokumentationsablauf auf höchstem Niveau. So sind z. B. sämtliche IO-Ergebnisse
automatisch auf einem Prüflabel druckbar. Ein automatischer Selbsttest gewährleistet die jederzeitige Messgenauigkeit der installierten Komponenten.

Speziell für unser Unternehmen wurde darüber hinaus eine automatische Vorauswahl bei der Hochspannungsprüfung von nicht imprägnierten Wicklungen (Grünprüfung) programmiert und eine Teilentladungsprüfung installiert, mit welcher mangelnde Phasentrennung, ungenügende Isolation und das Blechpaket berührende Drähte lokalisiert werden können. Außerdem ist eine Präzisionswiderstandsmessung < 1mΩ bei einer Auflösung von 1μΩ und automatischer Kompensation der Raumtemperatur integriert. Weitere individuelle und kundenspezifische Prüfungen sind ebenso möglich.

Mit unserer Investition wollen wir unseren Partnern und Interessenten einen noch besseren Service bieten und gleichzeitig ein Statement für Innovation und Motivation abgeben.